top of page

Eine Liebe zum Tessin, eine Passion Altes wieder neu herzurichten und die Ernährung nach Anthony William waren die Auslöser zur Idee ein konformes Gästehaus und konforme Küche herzurichten.

Mir persönlich, sehr krank bis vor 3 Jahren, hat das Gelernte zur körperlichen, seelischen und geistigen Gesundheit, in ein neues Leben katapultiert. Die chronischen Leiden weg und das Leben ohne die Einschränkungen und Schmerzen ist einfach nur wundervoll.

Den AW-Followern eine Plattform bieten zum Austausch, kulinarischen Genuss und Relax aber 

allen Interessierten eine Plattform zum erleben und erlernen des Anthony William-Weges zu bieten erscheint mir ein gutes Ziel und ich freue mich darauf.

Ich betreibe das Gästehaus vorab alleine. Meine Frau Kaysian wird zwischendurch mithelfen. 

Das Präsidium der Vereins wird von mir und meiner Schwester Gabriela geführt. 

Bereits in sehr jungen litt ich oft an Kopfschmerzen und Uebelkeit. Mit einem riesen Wachstumschub während meiner Pubertät kamen dann auch Rückenbeschwerden. Mit dem sehr überladenen Berufs- und Privatleben kamen so zwischen 25 und 40 die Magen/Darm- und Migräneprobleme. Erste Auszeiten und Neuausrichtung. Mit den späteren Jahren wurden Symptome und Beschwerden immer stärker und länger anhaltend. 2020 war dann alles an der Grenze des Ertragbaren. Es war mir kaum mehr möglich, und nur unter starker Medikation, mein Arbeitspensum und anderen Verpflichtungen nachzukommen.

Mein Therapeut im Bereich Hochfrequenz-Therapie, Roland Beer, der mir mit seiner Therapie nach Tesla viel weiterhelfen konnte, erklärte mir die Zusammenhänge, und dass ich auf jeden Fall meine Ernährung anpassen sollte. Somit hörte ich das erste Mal von Anthony William. Las seine Bücher und lies mich auf diesen Weg ein.

Ich bin unendlich dankbar. Die Ärzteschaft sah den Zusammen-hang zwischen meiner falschen Ernährung und meinen Problemen nicht. So viele Jahre habe ich massiv gelitten.

Darum auch die Idee des Gästehauses. Der mittlerweile grossen AW-Community eine Plattform bieten und allen anderen das Wissen zu vermitteln und zu zeigen, dass man sich auch ohne "Non foods" gut und genussvoll ernähren kann. 

bottom of page